Balkan Beats · 18. Oktober 2021
Fußball bildet. Mein griechischer Wortschatz ist sehr überschaubar, und da nahezu jeder hier unten Englisch spricht lässt ihn nur zögerlich wachsen. Da muss dann schon der Fußball her! Da können sie zwar auch alle Englisch, aber in der Hektik des Gefechtes zeigt sich die wahre Natur! So auch beim Duell AO Methonis gegen Akritas Koroni, das, wie ich dank Internetrecherche einiger Facebook-Supporter erfuhr, nicht 4. Liga war, wie ich im Stadion zu verstehen glaubte, sondern sechste Liga....

Balkan Beats · 18. Oktober 2021
Nach drei Tagen des Füßescharrens hieß es am Samstagmorgen endlich "put me back on my bike"! Das rotierende Mittelmeertief hatte mich endgültig ausgebremst. Wahre Sturmfluten schossen in Kyrpassia vom Himmel, auf meinem Handy ging eine offizielle Warn-SMS der Regionalverwaltung ein und der Wind fegte überall Bäume um. Drei Tage des erzwungenen Stillstands, die meinen Reiseflow, der seit der Ankunft in Griechenland vor mehr als einer Woche aufgrund der Wetterkapriolen ohnehin...

Balkan Beats · 12. Oktober 2021
Manchmal ist Griechenland wie eine gigantische Freiluftsauna. Vor allem, wenn es gerade geregnet hat und dann die auch im Oktober immer noch starke Sonne hervorkommt. Alles wird plötzlich zum Dampfbad, und im ländlichen Raum kommen dann noch wunderbare Gerüche von Rosmarin und anderen Gewürzen dazu, die wie ein kräftiger Saunaaufguss riechen. Geschwitzt wird dabei natürlich auch, zumal Peloponnes so ziemlich alles ist, aber nicht flach. Und da fließt die Suppe dann tüchtig heraus aus...

Balkan Beats · 11. Oktober 2021
Über Bande direkt ins Aus. So war das nicht geplant. Am Mittwochabend kletterte ich auf die Fähre, die mich von Bar nach Bari brachte. Dort lungerte ich am Donnerstag einen halben Tag in angenehmer Sonne herum, um die Nachtfähre nach Patras zu besteigen. Bari war die Bande, die mich ins sonnengeflutete Griechenland befördern sollte. Doch der Vollspann ging daneben. Das wilde Balkanwetter, das seit Dienstag weit- und großräumig tobt, verfolgt mich. Und schlug nach der Landung in Patras mit...

Balkan Beats · 05. Oktober 2021
Also so wird das nichts mit uns, Montenegro. Dein wilder Verkehr macht mich kirre (und Angst), Du verkaufst Dich offensichtlich gerne an das große Geld und pflasterst Deine Küste mit immer mehr seelenlosen Hotelbunkern voll. Ja, Du bist ausnehmend hübsch, aber es kommt mir ein bisschen so vor, als sei es vor allem eine Hülle. Nur gucken, nicht anfassen. Und vor allem nicht anheben und druntergucken. Ihr seht schon, meinen Frieden habe ich mit Land Nummer 4 auf meiner Balkan-Reise nicht...

Balkan Beats · 03. Oktober 2021
Es ist erstaunlich, dass es Fehler gibt, die man immer wieder wiederholt. Null Lerneffekt - oder wenn, dann zu spät. Dazu gehört, Orte zu meiden, die sich als Touristenmagneten etabliert haben. Denn sie sind meistens genau das: Touristenmagneten mit dem entsprechenden Neppumfeld. Kotor ist schön, zweifelsohne auch besonders. Die Lage in einer sagenhaften Bucht, die ich komplett mit dem Rad umrundet habe. Die an die Hügel geschmiegte Altstadt in der historischen Festung, großartig erhalten...

Balkan Beats · 02. Oktober 2021
50 Kilometer quasi ohne Autoverkehr durch eine verzaubernde Naturlandschaft und dann auch noch eine spannende Geschichtsstunde - das war eine wahrlich formidable Etappe! Schon am Vortag war ich über weite Strecken auf der ehemaligen Bahnstrecke Ćiro unterwegs gewesen, die aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg stammt und einst Dubrovnik mit Wien verband. Es muss ein aufregendes Abenteuer gewesen sein, seinerzeit mit dem Zug zu reisen, vor allem aber, die Strecke überhaupt in die Landschaft zu...

Balkan Beats · 30. September 2021
Drama, Baby, Drama! Der Tag fing gemütlich an, war über weite Strecken ziemlich entspannt und schwang sich dann unerwartet zu einem spektakulären Höhepunkt auf, der mich als hauchdünnen Sieger im Wettrennen mit einem ziemlich wütenden und ziemlich schnellen Megagewitter sah. Und dabei stand ich wahrlich unter dem Schutz so ziemlich aller Götter, die ihre wohlwollenden Hände und Zauberstäbe über mich legten. Über weite Strecken des Tages war ich auf dem Ćiro-Trail unterwegs. Das ist...

Balkan Beats · 29. September 2021
Es gibt Touren, da ist man froh, sie nie gemacht zu haben. Montagmorgen war ich noch etwas wehmütig, als ich mein kleines Täschchen packte, um mit dem Bus nach Sarajevo zu fahren. Lieber hätte ich auf dem Rad gesessen. Doch wir waren kaum eine halbe Stunde unterwegs und hatten die nördlichen Ausläufer von Mostar hinter uns gelassen, als mir klar wurde, dass das mit der Busfahrt tatsächlich eher eine verdammt gute Idee gewesen war. Stellt Euch eine kleine Landstraße vor. So eine, wo es...

Balkan Beats · 26. September 2021
Mostar. Eine Stadt mit Geschichte. Und die sieht man ihr an. Uralte Gebäude aus der osmanischen Zeit. Aufwändig verschnörkelte Prachtbauten, die einst von Österreich spendiert wurden, als die Habsburger ihren Machtbereich nach Osten auszudehnen versuchten und sich beliebt machen wollten. Mitten drin die Zweckbauten aus der Tito-Zeit, als Mostar eine Stadt der Vielfalt und Toleranz war. Alle Ethnien waren vertreten, es harmonierte zwischen Muslimen, Orthodoxen und Katholiken. Dass das heute...

Mehr anzeigen